Dienstag, 07. Dezember 2021
Notruf: 112

Löschgruppenfahrzeug 20 Katastrophenschutz

(LF 20 KatS)

Bei einem Löschgruppenfahrzeug handelt es sich um ein Löschfahrzeug mit einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlöschkreiselpumpe (FPN), einer Schnellangriffseinrichtung (aus einem Formstabilem Schlauch) oder einer Einrichtung zur schnellen Wasserabgabe (aus einem 30m C-Druckschlauch), einem Löschwassertank, sowie einer feuerwehrtechnischen Beladung für eine Gruppe. Die Besatzungsstärke besteht namensgebend aus einer Löschgruppe (9 Einsatzkräfte).

Vorrangige Aufgaben des LF 20 KatS sind die Brandbekämpfung und Menschenrettung, das Fördern von Löschwasser, auch über lange Wegstrecken und die einfache Technische Hilfeleistung kleineren Umfangs.

Die Kennung „20 KatS“ gibt dabei an, dass das Fahrzeug eine Feuerlöschkreiselpumpe mit einem Nennförderstrom von 2000 Liter/min bei 10 bar Nennförderdruck besitzt und eine Beladung, die speziell für den Katastrophenschutz ausgelegt ist.

Dazu zählen u.a. eine Tragkraftspritze (PFPN/TS) mit 1500 Liter/min bei 10 bar Nennförderdruck, einen 5000 Liter Faltbehälter für Löschwasser, Wathosen, Flaggen für die Kolonnenfahrt und insgesamt 30 B-Schläuche a 20 Meter (600m), davon sind 360 Meter vorgekoppelt im hinteren Geräteraum gelagert, um sie während langsamer Fahrt zu verlegen.

Das Fahrzeug ist Teil der Kreisfeuerwehrbereitschaft Ost, des Landkreises Hameln-Pyrmont und kann somit im gesamten Bundesgebiet zum Einsatz kommen.

Besonders stolz sind wir, dass unser Fahrzeug das 1. dieses Typs im Landkreis

Hameln-Pyrmont ist.

Technische Daten:

 

  • Fahrgestell: MAN
  • Fahrzeugtyp: TGM 13.290 4x4 BL
  • Aufbau: Magirus AluFire3
  • Leistung KW/PS: 213/290
  • L x B x H: 300 mm / 2.550 mm / 3300 mm
  • Besatzung: 1/8 (9Einsatzkräfte)
  • Gesamtgewicht: 14.100 Kg
  • Baujahr: 2020
  • Löschwassertank: 1000 Liter
  • Besonderheiten: 600m B-Schlauch, davon 360m während der Fahrt

verlegbar, 5000 Liter Faltbehälter

Auszüge aus der Beladung

 

 

Fahrerhaus:

 

  • 1x Fahrzeugfunkgerät
  • 2x Handsprechfunkgerät
  • 2x Handlampe
  • 1x Multigaswarngerät
  • 1x Anhaltestab

Mannschaftsraum:

 

  • 2x Atemschutzgerät
  • 2x Fluchthaube
  • 4x Handsprechfunkgerät
  • 1x Wärmebildkamera
  • 4x Feuerwehrleine

Geräteraum 1 (G1):

 

  • 1x Stromerzeuger
  • 5x Verkehrsleitkegel
  • 1x Stativ
  • 2x LED-Strahler
  • 1x Kettensäge mit Zubehör
  • 2x Leitungsroller
  • 1x Bügelsäge
  • 1x Bolzenschneider
  • 1x Halligan Tool mit Spalthammer
  • 1x Handwerkzeugkasten
  • 1x Verkehrsunfallkasten

Geräteraum 2 (G2):

  • 1x PFPN 10/1500 (Tragkraftspritze)
  • 3x Wathose
  • 1x Krankentrage
  • 2x Kanister Ölbindemittel
  • 1x Tauchpumpe TP 4/1
  • 1x Saugzubehör
  • 1x Verteiler
  • 1x Sammelstück A-3B
  • 2x Druckbegrenzungsventil

Geräteraum 3 (G3):

  • 2x Atemschutzgerät
  • 4x Ersatzbehälter
  • 2x Schlauchtragekorb B
  • 1x Kübelspritze
  • 1x CO² - Feuerlöscher
  • 1x ABC - Feuerlöscher

Geräteraum 4 (G4):

  • 1x 5000 Liter Faltbehälter
  • 1x Hygieneboard
  • 3x Benzin/Dieselkanister

Geräteraum 5 (G5):

  • 6x Druckschlauch B
  • 2x Hohlstrahlrohr C
  • 2x Hohlstrahlrohr B
  • 2x Stützkrümmer
  • 1x Systemtrenner
  • 1x Feuerwehraxt
  • 4x Schlauchtragekorb C
  • 1x Schlauchpaket mit 30m C-Schlauch, Kugelhahn und

angekuppeltem C-Hohlstrahlrohr

  • 1x Tragetuch

Im Traversenkasten links:

 

  • 1x Schuttmulde
  • 1x B-Schlauch
  • 1x Schnellangriffsverteiler (mit angekuppeltem B-Schlauch)

Geräteraum 6 (G6):

  • 1x Saugzubehör
  • 3x Kugelhahn B
  • 1x Sammelstück A-3B
  • 6x Schaummittelbehälter
  • 1x Kombi-Schaumrohr M4/S4
  • 1x Standrohr
  • 1x Unterflurhydrantenschlüssel
  • 1x Überflurhydrantenschlüssel
  • 1x Systemtrenner
  • 1x Einrichtung zur schnellen Wasserabgabe (30m C-Schlauch mit angekuppeltem Hohlstrahlrohr)

Im Traversenkasten rechts:

 

  • 1x Zumischer Z4
  • 1x Schnellangriffsverteiler (mit angekuppeltem B-Schlauch)

Geräteraum Rück (GR):

  • 1x FPN 10/2000
  • 18x B-Schlauch (während der Fahrt verlegbar)
  • 1x 5m B-Schlauch

Unter dem Aufbau:

  • 1x Abschleppstange

Auf dem Dach:

  • 1x 4tlg. Steckleiter
  • 6x Saugschlauch
  • 1x Ersatzrad
  • 1x Pneumatischer Lichtmast mit 6x LED-Strahler

Im Dachkasten:

  • 3x Schlauchbrücke
  • 2x Feuerpatsche
  • 2x Stoßbesen
  • 2x Stechschaufel
  • 1x Einreißhaken

Löschgruppenfahrzeug 20 KatS LF20 KatS

Organisation: FFW Eimbeckhausen

Beschreibung

Löschgruppenfahrzeug 20 Katastrophenschutz

(LF 20 KatS)

Bei einem Löschgruppenfahrzeug handelt es sich um ein Löschfahrzeug mit einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlöschkreiselpumpe (FPN), einer Schnellangriffseinrichtung (aus einem Formstabilem Schlauch) oder einer Einrichtung zur schnellen Wasserabgabe (aus einem 30m C-Druckschlauch), einem Löschwassertank, sowie einer feuerwehrtechnischen Beladung für eine Gruppe. Die Besatzungsstärke besteht namensgebend aus einer Löschgruppe (9 Einsatzkräfte).

Vorrangige Aufgaben des LF 20 KatS sind die Brandbekämpfung und Menschenrettung, das Fördern von Löschwasser, auch über lange Wegstrecken und die einfache Technische Hilfeleistung kleineren Umfangs.

Die Kennung „20 KatS“ gibt dabei an, dass das Fahrzeug eine Feuerlöschkreiselpumpe mit einem Nennförderstrom von 2000 Liter/min bei 10 bar Nennförderdruck besitzt und eine Beladung, die speziell für den Katastrophenschutz ausgelegt ist.

Dazu zählen u.a. eine Tragkraftspritze (PFPN/TS) mit 1500 Liter/min bei 10 bar Nennförderdruck, einen 5000 Liter Faltbehälter für Löschwasser, Wathosen, Flaggen für die Kolonnenfahrt und insgesamt 30 B-Schläuche a 20 Meter (600m), davon sind 360 Meter vorgekoppelt im hinteren Geräteraum gelagert, um sie während langsamer Fahrt zu verlegen.

Das Fahrzeug ist Teil der Kreisfeuerwehrbereitschaft Ost, des Landkreises Hameln-Pyrmont und kann somit im gesamten Bundesgebiet zum Einsatz kommen.

Besonders stolz sind wir, dass unser Fahrzeug das 1. dieses Typs im Landkreis

Hameln-Pyrmont ist.

Technische Daten:

 

  • Fahrgestell: MAN
  • Fahrzeugtyp: TGM 13.290 4x4 BL
  • Aufbau: Magirus AluFire3
  • Leistung KW/PS: 213/290
  • L x B x H: 300 mm / 2.550 mm / 3300 mm
  • Besatzung: 1/8 (9Einsatzkräfte)
  • Gesamtgewicht: 14.100 Kg
  • Baujahr: 2020
  • Löschwassertank: 1000 Liter
  • Besonderheiten: 600m B-Schlauch, davon 360m während der Fahrt

verlegbar, 5000 Liter Faltbehälter

Auszüge aus der Beladung

 

 

Fahrerhaus:

 

  • 1x Fahrzeugfunkgerät
  • 2x Handsprechfunkgerät
  • 2x Handlampe
  • 1x Multigaswarngerät
  • 1x Anhaltestab

Mannschaftsraum:

 

  • 2x Atemschutzgerät
  • 2x Fluchthaube
  • 4x Handsprechfunkgerät
  • 1x Wärmebildkamera
  • 4x Feuerwehrleine

Geräteraum 1 (G1):

 

  • 1x Stromerzeuger
  • 5x Verkehrsleitkegel
  • 1x Stativ
  • 2x LED-Strahler
  • 1x Kettensäge mit Zubehör
  • 2x Leitungsroller
  • 1x Bügelsäge
  • 1x Bolzenschneider
  • 1x Halligan Tool mit Spalthammer
  • 1x Handwerkzeugkasten
  • 1x Verkehrsunfallkasten

Geräteraum 2 (G2):

  • 1x PFPN 10/1500 (Tragkraftspritze)
  • 3x Wathose
  • 1x Krankentrage
  • 2x Kanister Ölbindemittel
  • 1x Tauchpumpe TP 4/1
  • 1x Saugzubehör
  • 1x Verteiler
  • 1x Sammelstück A-3B
  • 2x Druckbegrenzungsventil

Geräteraum 3 (G3):

  • 2x Atemschutzgerät
  • 4x Ersatzbehälter
  • 2x Schlauchtragekorb B
  • 1x Kübelspritze
  • 1x CO² - Feuerlöscher
  • 1x ABC - Feuerlöscher

Geräteraum 4 (G4):

  • 1x 5000 Liter Faltbehälter
  • 1x Hygieneboard
  • 3x Benzin/Dieselkanister

Geräteraum 5 (G5):

  • 6x Druckschlauch B
  • 2x Hohlstrahlrohr C
  • 2x Hohlstrahlrohr B
  • 2x Stützkrümmer
  • 1x Systemtrenner
  • 1x Feuerwehraxt
  • 4x Schlauchtragekorb C
  • 1x Schlauchpaket mit 30m C-Schlauch, Kugelhahn und

angekuppeltem C-Hohlstrahlrohr

  • 1x Tragetuch

Im Traversenkasten links:

 

  • 1x Schuttmulde
  • 1x B-Schlauch
  • 1x Schnellangriffsverteiler (mit angekuppeltem B-Schlauch)

Geräteraum 6 (G6):

  • 1x Saugzubehör
  • 3x Kugelhahn B
  • 1x Sammelstück A-3B
  • 6x Schaummittelbehälter
  • 1x Kombi-Schaumrohr M4/S4
  • 1x Standrohr
  • 1x Unterflurhydrantenschlüssel
  • 1x Überflurhydrantenschlüssel
  • 1x Systemtrenner
  • 1x Einrichtung zur schnellen Wasserabgabe (30m C-Schlauch mit angekuppeltem Hohlstrahlrohr)

Im Traversenkasten rechts:

 

  • 1x Zumischer Z4
  • 1x Schnellangriffsverteiler (mit angekuppeltem B-Schlauch)

Geräteraum Rück (GR):

  • 1x FPN 10/2000
  • 18x B-Schlauch (während der Fahrt verlegbar)
  • 1x 5m B-Schlauch

Unter dem Aufbau:

  • 1x Abschleppstange

Auf dem Dach:

  • 1x 4tlg. Steckleiter
  • 6x Saugschlauch
  • 1x Ersatzrad
  • 1x Pneumatischer Lichtmast mit 6x LED-Strahler

Im Dachkasten:

  • 3x Schlauchbrücke
  • 2x Feuerpatsche
  • 2x Stoßbesen
  • 2x Stechschaufel
  • 1x Einreißhaken

weitere Daten

  • Detail2: Rufname 13-44-20
  • Detail3:
  • Detail4:
  • Detail5:
  • Detail6:
  • letzter_einsatz:

  • Letzter Archiveintrag : 06.12.2021

Dienstzeiten Aktive - FFW: 

jeden Freitag um 19.00 Uhr

Freiwillige Feuerwehr Eimbeckhausen
Am Sportplatz 2
31848 Bad Münder

 

Dienstzeiten Jugend - FFW: 

jeden Freitag um 17.00 bis 19:00 Uhr

Freiwillige Feuerwehr Eimbeckhausen
Am Sportplatz 2
31848 Bad Münder

 

Dienstzeiten Kinder - FFW: 

jeden zweiten Montag von 17:00 bis 18:30 Uhr

im Alter von 6 bis 10 Jahre. 

Freiwillige Feuerwehr Eimbeckhausen
Am Sportplatz 2
31848 Bad Münder

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.